slide

Forscherklasse besucht Experten für Künstliche Intelligenz

Wie wird uns Künstliche Intelligenz beeinflussen? Sind Roboter bald schlauer als wir? Dies konnte die Forscherklasse aus Jahrgang 5 selbst herausfinden, als sie das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz am 04.11.2019 besuchte und den Leiter des Forschungsbereichs Cyber Physical Systems, Prof. Dr. Drechsler am 18.11. in ihren Unterricht einlud, um im Rahmen des Schülerwettbewerbs zur politischen Bildung zu forschen.

 

Natürlich hatte "PR2" gleich sämtliche Symüathien im Sturm erobert, als er uns seine Fähigkeiten in der Zubereitung von Popcorn zeigte, dieses würzte und es den hungrigen Schülern servierte. Er soll selbstständig lernen, in Küchen sich zurechtzufinden, aus Fehlern zu lernen und eigenständige Entscheidungen zu treffen. Irgendwann einmal - vielleicht in 10 oder 15 Jahren - soll er in echten Haushalten unterstützen . Doch noch braucht es weitere Daten...

Im Gespräch mit Frau Prof. Jarke und Herrn Heuer wurde klar, Künstliche Intelligenz in Form eines selbstständigen Wesens mit eigenem Bewusstsein und klaren Zielen ist Science Fiction. Aber KI beeinflusst uns schon jetzt in vielfältigem Maße. Wie unsere Empfehlungen auf Youtube und Netflix entstehen, konnte die 5b ebenso in Erfahrung bringen wie die möglichen Gefahren durch KI. Festzuhalten bleibt: KI wird Menschen in der Zukunft weiter beschäftigen.

Am 18.11. besuchte uns dann der Leiter des Forschungsbereichs Cyber-Physical Systems, Prof. Dr. Rolf Drechsler von der Universität Bremen und stellte sich den Fragen der wissensdurstigen Schülerinnen und Schüler. Sie konnten klären, wo uns Künstliche Intelligenz in Zukunft begegnen wird, welche Neuerungen autonomes Fahren mit sich bringt und was überhaupt ein Algorithmus ist.

Die Forscherklasse will weiter am Bundeswettbewerb für politische Bildung dran bleiben.