BG / PH

Was verbirgt sich hinter diesen Buchstaben?

Es ist das Fach Biblische Geschichte / Philosophie. Es wird in Bremen nicht konfessionsgebunden unterrichtet. Das ermöglicht, dass alle Schüler - egal welcher Religionsgemeinschaft sie angehören oder ob sie überhaupt einer angehören - gemeinsam in religiös-ethischen Fragestellungen unterrichtet werden. In unserer pluralen Gesellschaft und somit auch pluralen Schülerschaft in unseren Klassen ist es von großem Vorteil, dass sie nicht nur in Englisch, Mathe usw. gemeinsam unterrichtet werden, sondern auch gemeinsam in einem Werte orientierten Fach lernen. Vorurteile oder Unkenntnis über andere Religionen müssen auf diese Weise überprüft und gegebenenfalls revidiert werden und ein tieferes Verständnis füreinander kann hieraus erwachsen.

Konkret bedeutet das z.B., dass im 6. Jahrgang zum Thema Weltreligionen die Gotteshäuser im Christen- und Judentum und im Islam behandelt werden. Einführend oder abschließend besuchen wir den Bremer Dom, eine Synagoge und eine Moschee.

In der 10. Jahrgangsstufe findet thematisch 'Die Herausbildung von Gewissen und Moral in den Entwicklungsstufen vom Kleinkind bis hin zum jugendlichen/erwachsenen Menschen' ihren Platz.

Die Bezeichnung 'Biblische Geschichte' bedeutet also keine Engführung im Sinne eines christlichen Verkündigungsunterrichts, sondern beinhaltet die Behandlung religiös-ethischer Fragestellungen in Übereinstimmung mit einer aufgeklärten religionspädagogischen Didaktik.

Dieses Fach bietet Orientierungs-/Lebens- und Entscheidungshilfen an, wenn es darum geht, Wertmaßstäbe für das eigene Leben zu finden.