Praktikum für Studierende

AUSBILDUNGSKOORDINATION     

Seit einigen Jahren gibt es an Bremer Schulen  AusbildungskoordinatorenInnen. Sie haben die Aufgabe, die organisatorische Vermittlung der Orientierungspraktika sowie der fachdidaktischen Praktika im Bachelor- und Masterstudiengang der  Lehramtsstudierenden  zwischen Universität, Schulleitung und Kollegium zu gewährleisten.

Nach aktueller Studienstruktur für das Lehramt an öffentlichen Schulen werden im Laufe eines Schuljahres Praktikanten über einen Zeitraum von 6 Wochen  an den Schulen aufgenommen, d. h. zu Beginn eines Schuljahres und zu Beginn des zweiten Halbjahres im Schuljahr.

Je nach Studienfortschritt hospitieren die Studierenden oder erproben sich im Unterrichten im Rahmen einer Unterrichtseinheit nach universitären Vorgaben und  in einem vorgegebenen Zeitrahmen. Dabei werden sie von Mentoren in ihrer Fachrichtung unterstützt.

 Die Ausbildungskoordinatorin an unserer Schule gibt zu Beginn eines solchen Praktikums eine allgemeine Einführung, die den Studierenden eine  räumliche Orientierung sowie eine erste Kontaktaufnahme mit den für sie zuständigen KollegenInnen ermöglicht. 

Während des Praktikums können in einer  wöchentlichen mit der Ausbildungskoordinatorin vereinbarten Sprechstunde auftauchende Fragen  besprochen werden.

Am Ende des Praktikums treffen sich alle noch einmal zu einer Feedback-Runde.

Ihr Ansprechpartner ist Frau Bräuer.