slide
slide

Wer hätte gedacht, dass „gesunde Ernährung“ so viel Spaß macht!

Frühstücke ich nicht, habe ich in der Schule keine Power. Frühstücke ich ungesund oder zu viel, geht es mir auch nicht gut, wenn ich Leistung bringen soll. Wie geht es also richtig? Diese Gedanken beschäftigten den gesamten 7. Jahrgang im WAT-Unterricht. Viele Informationen von einer Ernährungsberaterin der AOK Bremen und den Profis Larry Gordon und Philip Zwiener von den Eisbären Bremerhaven erhielt der 7. Jahrgang am Projekttag an der WFO.

 

Es gab aber tolle musikalische und tänzerische Einlagen, einen Vortrag, Frage- und Autogrammrunden mit den Sportlern, bevor das gesunde Buffet, das die Klassen selbst vorbereitet hatten, gemeinsam ausprobiert wurde.

Aber was sollte man tun, wenn man zu viel gefuttert hat? Richtig: Man sollte sich sportlich betätigen. Das tun die Profis der Eisbären ja auch. Also wurde in der Turnhalle mit den Spielern Basketball gespielt!